FULL OF DREAMS

Dream Boy x Den Haag (Felicia) x Samarant (Federspiel) x Friesenstern x Inschallah AA x Furioso II
geb. 15.03.2016, Dunkelbraune Oldenburger Stute, Stockmaß 172 cm, als Fohlen prämiert



Stacks Image 10165

Full of Dreams ist für mich eine ganz besondere Stute. Ihr Geburtstag der 15.03 ist auch der Geburtstag ihrer Großmutter Federspiel die leider viel zu früh verstorben ist. Sie ist auch das erste Fohlen von Felicia. Mit ihrer dunkelbraunen Jacke, 4 x weiss an den langen Beinen und einem Stern auf der Stirn war es von der ersten Sekunde an, als ich diese Stute sah um mich geschehen. Ein Zuchtjuwel für die Zukunft aus Sport und Zuchterprobten Stutenstamm.

Klicken Sie hier um Full of Dreams als Fohlen zu sehen.
  • Your caption here
    Stacks Image 10544
  • Your caption here
    Stacks Image 10549
  • Your caption here
    Stacks Image 10550
  • Your caption here
    Stacks Image 10551
  • Your caption here
    Stacks Image 10552
  • Your caption here
    Stacks Image 10556
  • Your caption here
    Stacks Image 10557
  • Your caption here
    Stacks Image 10558
  • Your caption here
    Stacks Image 10560
  • Your caption here
    Stacks Image 10562
  • Your caption here
    Stacks Image 10565
  • Your caption here
    Stacks Image 10566
  • Your caption here
    Stacks Image 10569
  • Your caption here
    Stacks Image 10570

Der Vater

DREAM BOY von Vivaldi x Ferro x Balzflug/Trak.

Stacks Image 10262
Ein Hengst, der besondere Akzente setzen kann. Hochbeinig mit der typischen Bergauftendenz der KWPN-Zucht ausgestattet, verbindet Dream Boy die drei bedeutendsten Hengstlinien der Niederlande in sich. Er war der erste Sohn des begehrten Vivaldi, der beim KWPN gekört wurde. Vivaldi vereint die internationalen Linienbegründer Krack C und Jazz in seiner Abstammung. Er hat allein in Deutschland schon 20 gekörte Söhne und ging unter Mannschaftseuropameister Hans Peter Minderhoud in internationalen Prüfungen. Dream Boys bedeutende Muttervater Ferro, Großvater der Olympiasieger Valegro und Uthopia und selbst Fünfter der Einzelwertung bei den Olympischen Spielen von Sydney 2000, wird auf der mütterlichen Seite vom Trakehner Balzflug in dritter Generation ergänzt, der aus einem irischen Vollblutstamm hervorgegangen ist. Dream Boys Großmutter führt 60 Prozent Vollblut, ihr Großvater Habicht ging internationale Militarys unter Martin Plewa. Diese kompakten Leistungsgene finden sich auch in Dream Boys sportlicher Darstellung wieder: 2014 gewann er die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft junger Dressurpferde, mittlerweile ist er im Grand Prix-Viereck zuhause. Seine Fohlen wurden vom KWPN für ihre Langbeinigkeit und Ausstrahlung gelobt. Aus dem direkten Mutterstamm sind schon viele bis Klasse S erfolgreiche Sportpferde hervorgegangen. 2019 feiert der Hengst erste Platzierungen im GP und ist in der Weltspitze angekommen.

Züchter und Stutenstamm

Züchter: Pferdezucht Christian Wöber

Ihre Grossmutter Federspiel wurde von Gerd Folkers (Wangerland) gezogen. Gerd war 32 Jahre lang als Körkommisar, zusammen mit vier weiteren Kollegen, in Oldenburg tätig.
1973 kürte er „Fundus“ (von Futuro) zum Siegerhengst ehe er gute 3 Jahrzehnte später „Kingston“ (von Kaiser Karl) als letzten Siegerhengst in seiner Dienstzeit auf die Ehrenrunde schickte.
Den wohl größten Zuchterfolg verbuchte die Fam. Folkers mit der „Admirand“ Tochter „Fiorella Queen“ (geb.79, a.d St.Pr.St.Fugosa von Furioso II, u.a. Urururgroßmutter von Felicia).
Für den Sensationspreis von 200 000 DM wechselte die ganggewaltige Fuchsstute über die Eliteauktion im Herbst 1983 auf den Gröhnwohldhof zu Herbert Rehbein.
Gleich wie Ihre Mutter, St.Pr.St. „Fugosa“, erhielt „Fiorella Queen“ neben dem 1a Preis auf der Schau der Besten 1983 im selben Jahr auch die 1b Prämie auf der Bundesstutenschau.
Gerd Folkers ein bewundernswerter Pferdemensch, der stets für Fragen der Jungzüchter ein offenes Ohr hat.
Er warnt gerne vor „Fehlgucken“.
Wichtig ist der Gesamteindruck eines Pferdes für die Zucht.
Kleine Mängel, die durch viele Positive Merkmale ausgeglichen werden.
Ein Besonderes Augenmerk legte er dabei stets auf die Bewegungsqualität des Pferdes und das so entscheidende Hinterbein.
Sein Rezept hat sich, wie man bei
Federspiel wie auch ihrer Tochter Felicia sowie auch bei Full of Dreams sehen kann, mehr als bewehrt.
Full of Dreams Urgroßmutter „Frisia“ entpringt dem so bewährten Oldenburger Stutenstamm 189.
Über Friesenstern (Wanderer x Pik König von Pik Ass xx) x Inschallah x Furioso II ist sie strikt auf Doppelvererbende Leistungspferde gezogen.
Vor allem das begehrte Blut des „Inschallah AA“ in der Verbindung mit „Furioso II“, wie es bei Full of Dreams Ururgroßmutter St.Pr.St „Friesenstolz“ der Fall ist, vollbrachte wahre Wunder in der Pferdezucht in Oldenburg.
„Frisia“ bracht Sportpferde bis zur höchsten Klasse (Don Farino) und stellte mit Santino (von Sandro Hit) Ihren ersten gekörten Sohn und wurde Hengstmutter.
Seine Lehrjahre absolvierte der Junge Hengst bei Ingrid Klimke bevor er über die Elite Auktion in die USA wechselte.
Dieser hochgeschätzte Mutterstamm der Tamara bringt es auf zahlreiche gekörte Söhne, u.a Le Cou Cou, Rocher dÓr, Cordial Medoc, Sunrise, Mansfeld, Camp David oder der Siegerhengst 2018 in München-Riem um nur einige zu nennen, und ist somit auch jedes Jahr Lieferant hochkarätiger Spitzenpferde und Fohlen für die Auktionen in Vechta. u.a Stolzer Friese, Rote Morgana oder Regina Frisia 2016.


NACHZUCHT


Tragend für 2020 von GLOBAL PLAYER (v. Grand Galaxy Win x Don Schufro (Oldenburger Siegerhengst 2018))



Stacks Image 10849
Klicken sie hier, um die gesamte Abstammung und den Stutenstamm zu sehen.
Information zur Mutter Felicia finden Sie hier.
Information zur Großmutter Federspiel finden Sie hier
VIDEO als Fohlen

Stacks Image 10298